Hochkomplexe Aufgaben in immer kürzerer Zeit machen Teamarbeit notwendig, dies erfordert soziale Kompetenz:

  • Kommunikation: Ziel-/ergebnis-/personenorientierte Gesprächs- und Verhandlungsführung
  • Konfliktmanagement: Konflikterkennung – nicht jede Meinungsverschiedenheit ist ein Konflikt, Bearbeitung – es kann Neues entstehen, Ursachenbehebung, Konfliktpotenziale erkennen/vermeiden
  • Führungstools: Feed Back, Delegation, Anerkennung statt Lob, Mitarbeitergespräch, der Weg vom Experten zur Führungskraft, Höchstleistung mit mehr Leichtigkeit
  • Team-Building- eine Kernkompetenz: „Erstklassige ertragen Erstklassige, Zweitklassige ertragen nur Drittklassige.” (Ernst Martin) Oder anders formuliert: „Die beste Methode, um die Intelligenz eines Führenden zu erkennen, ist, sich die Leute anzusehen, die er um sich hat.” (Niccolò Machiavelli) Fähigkeiten zur Teamleitung, Teamzusammensetzung und Teambindung
  • Wertschätzender Umgang mit Kunden/innen und Kollegen/innen: Wie kann ich Wertschätzung erreichen? Welches Verhalten unterstützt meine Absicht?

 

Hierarchien und Bezahlung als alte Statussymbole werden in unseren Wertesystemen zunehmend durch Sinnerfüllung, Lebensfreude und Wertschätzung ersetzt, dies erfordert emotionale Kompetenz:

  • Eigene Emotionen als innere Unterstützer: Mit Selbstwahrnehmung und Selbstreflexion zu meinen Bedürfnissen/ Werten und so zu mehr Selbstbewusstsein,- der Weg zu persönlichem Wachstum im Arbeitsumfeld
  • Motivation: Motivationsfaktoren erkennen/fördern, Eigen-/Fremdmotivation sicherstellen, Selbst-/Fremdbestimmtheit klären, personen-/unternehmensspezifische Motivationsfaktoren definieren und implementieren
  • Resilienz und Energie stärken: Möglichkeiten der Krisenbewältigung und Ressourcenschaffung, Techniken zur psychischen Leistungsfähigkeit- erfolgreiches Arbeiten mit mehr Leichtigkeit

 

Diese dargestellten Bereiche besitzen große Hebelwirkung auf die Bindung und das innere Commitment junger Mitarbeiter und Talente an das Unternehmen.

Kontaktieren Sie mich